Implantologie

Gesunde und schöne Zähne haben für die persönliche Ausstrahlung eine besondere Bedeutung und entscheiden zudem auch über den Erfolg im privaten oder beruflichen Leben.

Zahnverluste können aufgrund eines Unfalls, einer tiefreichenden Karies oder einer Parodontitis auftreten und führen zu einem drastischen oder gar dramatischen Einschnitt in unser Leben.
In unserer Zahnarztpraxis in Berlin-Spandau erhalten Sie mit Hilfe von Zahnimplantaten das Gefühl, wieder eigene, festsitzende Zähne zu haben und somit auch einen Gewinn an Lebensqualität.

ZahnimplantatImplantate sind künstliche Zahnwurzeln aus besonders körperverträglichem Titan oder Keramik, die mittlerweile ein bewährter und komfortabler Ersatz für den fehlenden Zahn sind. Diese werden in den Kieferknochen eingepflanzt und verwachsen innerhalb einer bestimmten Einheilphase mit dem umgebenden Knochengewebe zu einer festen, äußerst belastungsfähigen Trägereinheit. Auf den Implantaten wird ein herausnehmbarer oder festsitzender Zahnersatz wie Kronen oder Brücken befestigt. Somit sind diese optisch von natürlichen Zähnen nicht zu unterscheiden.
Mit Implantaten können wir unseren Patienten in unserer Spandauer Zahnarztpraxis eine erfolgreiche Therapiemöglichkeit anbieten, die Ihre Lebensqualität entscheidend verbessern kann. Die alltäglichen Handlungen wie Essen, Lachen und viele andere Herausforderungen des Lebens sind wieder wie gewohnt möglich.
Implantate können unter der Voraussetzung, dass sie gut gepflegt werden, einen lebenslangen Zahnersatz gewährleisten, der zudem auch ästhetisch höchsten Ansprüchen gerecht wird.
Zahnimplantate erfüllen die gleichen Funktionen wie Ihre eigenen natürlichen Zähne.

Implantatgetragener Zahnersatz bietet sich aus mehreren Gründen an:

Medizinischer Nutzen

  • Verlorengegangene Zähne können durch ein Implantat ersetzt werden, ohne dabei gesunde Nachbarzähne beschleifen zu müssen.
  • Implantate belasten den Kieferknochen wieder physiologisch, das heißt sie stimulieren den Knochen in ähnlicher Weise wie die eigenen Zähne. Dadurch wird der Knochenabbau in zahnlosen Kieferabschnitten dauerhaft verhindert oder verlangsamt. Aus diesem Grund sollten Implantate möglichst bald nach dem Entfernen eines Zahns verankert werden.
  • Überlastungen der Restzähne und der daraus folgende weitere Verlust von Zähnen wird verhindert.

Ästhetik

  • Der sichtbare Teil des Implantates ist beinahe nicht von der natürlichen Zahnreihe zu unterscheiden, da die Prothetik so gefertigt wird, dass sie Ihren Zähnen nachempfunden wird.
  • Ein weiterer wichtiger Vorteil für die Zahnästhetik liegt darin, dass der Kiefer in seiner Form erhalten bleibt, so fallen der Mund und die Lippen nicht ein, wodurch die Faltenbildung um den Mund herum zusätzlich verhindert wird.

Gewinn an Lebensqualität

  • Zahnimplantate fühlen sich im Knochen genauso an wie die eigenen Zähne. Sie sind fest und sitzen sicher, sodass nichts verrutschen oder herausfallen kann. Das Kauverhalten wird dadurch in keiner Weise beeinträchtigt.
  • Es entstehen keine phonetischen Beeinträchtigungen, was bedeutet, dass sich die Aussprache nicht negativ verändert.
Im Laufe des Lebens führen unterschiedliche Ursachen wie Zahnbetterkrankungen, Unfälle oder Karies zum Zahnverlust.

Für herkömmliche Brücken müssen dann häufig gesunde Nachbarzähne angeschliffen werden, damit diese als Pfeiler für Zahnersatz dienen. Das ist eine unbefriedigende Situation. Hier bieten Implantate oft eine gute, weitere Möglichkeit.

Vorausgesetzt der Allgemeinzustand ist gut, gibt es keine Altersbegrenzung nach oben. Altersbeschränkungen bestehen nur im jugendlichen Gebiss, denn hier muss das Kieferwachstum bereits abgeschlossen sein.

Implantate zur Verankerung der Zähne sind in der modernen Zahnheilkunde eine sichere Alternative, die sich bewährt hat und wissenschaftlich anerkannt ist. Die Frage, ob für Sie Implantate die richtige Lösung sind, entscheidet sich in einem ausführlichen Beratungsgespräch mit Ihrem Zahnarztteam Spandau von Frau Dr. Majdani. Kurzum: Lassen Sie sich beraten – Sie erfahren, welche Lösung für Sie die beste ist.

Im Vorfeld wird zunächst eine genaue Untersuchung des Knochens und des Gebisses vorgenommen. Unter Umständen sind bestimmte Vorbehandlungen notwendig. Da das Zahnimplantat in den Kieferknochen eingesetzt wird, ist es Grundvoraussetzung, dass dieser in ausreichender Form gegeben ist. Denn nur bei einer gesunden Knochensubstanz kann ein Implantat auch beibehalten werden. Sollte nicht genügend eigenes Knochenmaterial vorhanden sein, kann es im Vorfeld aufgebaut werden. Das verzögert die Behandlungsdauer etwas, ist aber ausschlaggebend für den Erfolg der Behandlung.
ZahnimplantatBei unseren Behandlungen der Implantologie gehen wir folgendermaßen vor: Zuerst wird im Rahmen eines ausführlichen Beratungsgesprächs die individuelle Situation untersucht und analysiert. Die Diagnostik und die Planung werden mit Ihnen ausführlich besprochen, hierbei beantworten wir alle Ihre Fragen.
In der Regel wird der Eingriff ambulant unter lokaler Betäubung durchgeführt. Das Implantat wird an derselben Stelle, an der sich zuvor der eigene verloren gegangene Zahn befand, eingesetzt.
In der Einheilphase, die zwischen drei und sechs Monaten dauern kann, erhalten Sie einen provisorischen Zahnersatz. Nach dieser Zeit werden dann die neuen Zähne auf den Implantaten eingesetzt.
Dank des Implantates erhalten Sie Ihre Lebensqualität und Ihr Lächeln wieder. Implantate können ein Leben lang halten. Voraussetzung dafür ist eine gründliche und sorgfältige Mundhygiene Zuhause sowie die regelmäßige professionelle Zahnreinigung und Kontrolluntersuchungen in unserer Zahnarztpraxis im Berliner Bezirk Spandau. Unsere erfahrene Prophylaxemitarbeiterin unterstützt Sie dabei optimal.