Schnarchschiene

Schnarchen ist ein häufiges Problem. Besonders oft kommt dieses Beschwerdebild bei Senioren über 60 Jahren vor. Durch die Anwendung einer Schnarchschiene kann das störende Schnarchen beseitigt werden, da das Zurücksinken der Zunge in den Rachen verhindert wird. An den Ursachen des Beschwerdebildes wird jedoch nichts verändert. Das bedeutet, dass das Problem ohne eine weitere Behandlung (wie zum Beispiel einem Training der Zungen- oder Rachenmuskulatur) wieder auftreten kann.

Trotzdem kann eine Protrusionsschiene eine nützliche Angelegenheit sein. Informieren Sie sich bei Ihrem Zahnarzt Spandau Dr. Majdani.

Schadet Schnarchen der Gesundheit?

Nächtliches schnarchen kann ein großes Problem werden. Durch das Zurücksinken der Zunge kommt es zu einer Verlegung der Atemwege und damit zu diesem Problem. Neben dem Auftreten von Schlafstörungen kann es auf Dauer auch zu einer Belastung im persönlichen Umfeld werden. Durch den konstanten Sauerstoffmangel im Gehirn treten häufige Müdigkeit, Konzentrationsstörungen sowie eine Leistungsschwäche auf.

Ein ständiger Mangel an Sauerstoff kann zudem das Risiko für Herzkrankheiten, Schlaganfall, Altersdiabetes oder Depressionen erhöhen. Daher kann bei dem Vorliegen von Zungengrundschnarchen eine Schiene von Vorteil sein. Diese wird individuell angefertigt und beseitigt das Schnarchen in bis zu 80 Prozent der Fälle. Eine Schlafapnoe sollte jedoch vorher abgeklärt werden.

Wann kann eine Schnarchschiene angewendet werden und wie hilft sie?

Eine Schnarchschiene wird wie eine Zahnschiene individuell angefertigt. Dabei gibt es verschiedene Varianten. Im Allgemeinen kann jeder Patient, der an einem Zungengrundschnarchen leidet, eine solche Hilfe tragen. Dadurch wird verhindert, dass die Zunge in den Rachen rutscht und die Atemwege verlegt. Schnarchen kann auch durch anatomische Veränderungen, Übergewicht, Alkoholkonsum, Medikamente oder Schlafen auf dem Rücken verursacht werden. Daher sollte die Ursache für dieses Problem vor der Anfertigung einer Schnarchschiene abgeklärt werden.

Weniger geeignet ist diese Hilfe, wenn mehrere Zähne im Kiefer fehlen, entfernbare Prothesen oder Implantate vorhanden sind oder ein starker Überbiss vorliegt. Wenn ein zusätzliches Zähneknirschen vorhanden ist, dann kann diese Schiene eventuell auch mit einer Aufbissschiene kombiniert werden.

Wenden Sie sich bei Problemen, Wünschen, Veränderungen und Fragen gerne an uns. Wir stehen Ihnen in allen Fragen der Mundhygiene zur Verfügung. Unser Team der Zahnarztpraxis Dr. Majdani in Berlin-Spandau freut sich auf Sie.